Regattasegeln

Regattasegeln am Otterstädter Altrhein hat seinen besonderen Reiz, aber auch seine Herausforderung. Es herrscht bei Sonnentagen gute Thermik entlang des offenen Strands an der Kollerinsel. Durch die vielen Bäume gibt es Winddreher, die fürs sportliche Segeln eine enorme Revierkenntnis erfordern. Es gibt stark böigen Wind, der eine schnelle Bootsbeherrschung erfordert. So sind am Revier schon einige Meister hervor gegangen, wie die Brüder Schwaab im Korsar, Jürgen Groß als Deutscher Meister im FD oder die Brüder Peckolt, die bei den olympischen Spielen 2008 im 49er sogar Bronze holten.

Die HSK pflegt seit Jahrzehnten das Clubregattasegeln mit vereinsinternen und offenen Clubregatten. Gelegentlich werden auch Ranglistenregatten ausgetragen. Gesegelt wird bei der HSK in 3 Startgruppen: den Jollenklassen mit Zugvogel, 420er, 470er, Korsar, Ponant, Laser, Finn, den Dickschiffen bzw. Sportbooten mit H-Boot, J22, Jollenkreuzer und Fahrtenjachten, sowie den HSKids.

Die Jugendboote Opti und Teeny haben einen hohen Stellenwert, kommen hier die zukünftigen Regattasegler hervor. Die HSK ist immer wieder in verschiedenen Klassen auf Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften zu sehen. 

Die Ankündigung der aktuellen Regatten finden Sie unter "Termine".

Berichte und Ergebnisse sowie aktuelle Informationen und Links finden Sie auf unserem blog verklicker.hsk-ludwigshafen.de.